Behandlungsablauf

Behandlung

& Bezahlung

Behandlungsablauf

Die Patienten sollen in einer vertrauten Umgebung in der Sie entspannen können, behandelt werden.

Während der erstmalig ausführlichen Anamnese, Untersuchung und Behandlung sollten möglichst nur der Patientenbesitzer und das Tier dabei sein. Die TCVM Akupunkturbehandlung erfolgt in mehreren Schritten. Nach gründlicher schulmedizinischer und chinesischer Anamnese, erfolgt die Puls und Zungendiagnostik und die Untersuchung des Patienten, erst dann werden individuell die Akupunkturnadeln gesetzt.

Um eine optimale Wirkung zu erzielen ist es vorteilhaft sich selbst zu entspannen und zu ruhen.

In der traditionellen chinesischen Veterinärmedizin kann man die Aktivierung des Energieflusses daran erkennen, das die Akupunkturnadeln nach dem Einstich vom Gewebe festgehalten werden.

Die Akupunkturnadeln lockern sich teilweise nach kurzer Zeit oder fallen von selber ab.

Im Anschluss an die Therapie, sollten die Patienten im mindestens 5 min Schritt geführt werden und sich frei auf der Wiese oder dem Paddock bewegen dürfen. Leistung sollte nach Möglichkeit erst am nächsten Tag erfolgen.

Den Equidenpass benötigen wir bei jedem Neukunden vor Behandlungsbeginn.

Bezahlung der erbrachten Leistungen

Die Abrechnung der erbrachten Leistungen erfolgt über die aktuelle GOT Gebührenordnung für Tierärzte und richtet sich nach dem individuellen Behandlungsplan.

Die Rechungserstellung und Bezahlung erfolgt vor Ort und Sie können zwischen Bar oder EC-Karten Zahlung wählen. Während der Notdienstzeiten Montag-Freitag ab 18 Uhr und am Wochenende Freitag 18 Uhr bis Montag 08.00 und an allen Feiertagen gelten die Notdienstgebühren. Notfälle sind immer vorrangig und nach Priorität so wie es der jeweilige Patient erfordert zu behandeln.